Firefox erweitert sein Revier

Allgemein

Nach einer Verschnaufpause machte sich der alternative Browser wieder auf Pirsch nach frischen Marktanteilen.

Netapplications hat zwischen Oktober und Dezember für Firefox ein Plus von rund 2 Prozent weltweit ausgemacht. Für Europa sieht der französische Marktforscher Xiti schon einen Marktanteil von rund 28 Prozent für den offenen Browser. Nach Ländern aufgeteilt zeigt sich einmal mehr Finnland als extrem Firefox-freundlich: 45,4 Prozent der Anwender hat das Mozilla-Produkt hier bereits überzeugt. Knapp dahinter liegen Slowenien mit 44,6 und Polen mit 41,6 Prozent. Der Aufwärtstrend dürfte anhalten, da ja zum 1. Februar der Netscape Navigator eingestellt wird – also Support und Entwicklung. (rm)

Marketshare

Xiti