Nokia hat Großes vor (?)

Allgemein

Auf den ersten Blick klingt die Übernahme einer Firma namens Trolltech durch Nokia nach einer alltäglichen Angelegenheit – dabei soll sie dem Handy-Hersteller Zugang zu Geräten aller Art verschaffen.

Trolltech ist nämlich für die Entwicklung von Qt verantwortlich, das seinerseits wiederum für die Programmierung von GUI-Programmen und Konsolen-Tools und Servern verwendet wird. Zum Einsatz kommt Qt beispielsweise in Opera, Google Earth und Skype.

Mit den 153 Millionen Dollar, die Nokia für Trolltech hingelegt hat, kauft sich der Konzern auch gleich noch eine Eintrittskarte in die LiMo Foundation, offenbar in der Hoffnung, dass auch unabhängige Entwickler bald an Anwendungen schrauben, die nicht nur auf sämtlichen Gadgets des Nokia-Geräteparks laufen, sondern auch im Internet und auf PCs. [gk]

Engadget