NEC entwickelt noch kleinere Chips für noch kleinere Gadgets

Allgemein

Es gibt Hoffnung für all diejenigen, denen das Handy noch zu groß ist, um unterwegs einen Film anzusehen.

NEC verschickt Muster von leistungsfähigen kleinen Chips für Digitalkameras, portable Spielekonsölchen und andere Gadgets, bei deren Entwicklung Größe und Energieverbrauch entscheidend sind.

Die neuen niedrigvoltigen Chips heißen MOSFET (metal-oxide-semiconductor field-effect transistor). Sie spielen in der gleichen Leistungsklasse wie aktuelle Produkte, besetzen aber zwei Drittel weniger Platz auf der Platine. NEC verspricht eine Produktfamilie von sieben verschiedenen Chips.

Der fingernagelgroße Videoplayer könnte damit schon bald Realität werden. Zweifellos zum Leidwesen des aufgebrachten Filmregisseurs David Lynch. Der es schon für absoluten Selbstbetrug hält, wenn Gadgetliebhaber sich Filme auf „einem gottverdammten Handy“ reinziehen:

David Lynch über das Iphone

(von Nick Booth/bk)

Inquirer UK

Nikkei.net (Abonnement erforderlich)