Virenschreiber in Japan verhaftet – wegen Urheberrechtsverletzung

SicherheitSicherheitsmanagementVirus

Erstmals wurden in Japan die Autoren eines Virus festgenommen. Da das Schreiben von Malware allerdings nicht illegal ist, bekam man sie wegen Urheberrechtsverletzung dran.

Sophos zufolge haben die japanischen Behörden drei Malware-Autoren festgenommen, die versuchten ihren Trojaner über das P2P-Netzwerk Winny zu verbreiten. Der Schädling löschte Video- und Musikdateien und zeigte währenddessen Bilder populärer Anime-Charaktere an. Genau das wurde den Virenschreibern zum Verhängnis. »Es ist in Japan nicht illegal Viren zu schreiben, also wurden die Autoren des Trojaners wegen eines Urheberrechtsverstoßes verhaftet, weil sie die Grafiken ohne Erlaubnis in ihrer Malware benutzten«, erklärt Graham Cluley von Sophos. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen