Bestätigt: Meg Whitman tritt als CEO bei eBay zurück

E-CommerceJobsKarriereMarketingNetzwerke

Die eBay-Chefin wird ihren Stuhl räumen, Nachfolger wird wie erwartet der derzeitige Chef der Auktionssparte.

Nicht nur die Quartalszahlen verkündete eBay heute, sondern auch dass CEO Meg Whitman zum 31. März zurücktritt. Sie stand dem Auktionshaus seit zehn Jahren vor – als sie ins Amt kam hatte man nur 500 000 Nutzer, 30 Angestellte und erziehlte einen Umsatz von 4,7 Millionen Dollar. Mittlerweile kommt man auf mehrere hundert Millionen User, hat mehr als 15 000 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von fast 7,7 Milliarden Dollar. Getrübt wurde die Erfolgsbilanz zuletzt allerdings durch Skype, das man 2005 für 2,6 Milliarden Dollar übernahm – was wohl deutlich zuviel war, weshalb man den Firmenwert im vergangenen Jahr nach unten korrigieren und 900 Millionen Dollar abschreiben musste.

Nachfolger von Whitman, die im Board of Directors des Unternehmens verbleibt, wird wie erwartet John Donahoe, der seit drei Jahren den Bereich eBay Marketplaces leitet. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen