14,6-Megapixel-Kamera von Samsung

WorkspaceZubehör

Eine Spiegelreflex-Digicam mit einem 14,6-Megapixel-Chip bringt Samsung auf den Markt. Der CMOS-Sensor der Semi-Profi-Kamera hat die derzeit höchste Pixeldichte, wodurch unter anderem auch Energie gespart wird.

Die GX 20 ist der Nachfolger des Samsung-Modells GX 10. Bei der Neuauflage kommt ein neuer CMOS-Sensor mit einer Auflösung von 14,6 Megapixel zum Einsatz. Zusammen mit einem ebenfalls neuen Bildprozessor sollen die Aufnahmen laut Samsung nicht nur außergewöhnlich rauscharm und scharf sein, auch Geschwindigkeit ist Trumpf:

Im Serienbildmodus werden pro Sekunde drei JPGs geschossen bis der Speicher voll ist. Bei RAW-Aufnahmen sind bis zu neun Fotos in Serie möglich. Und es geht noch schneller: Eine Highspeed-Funktion schießt bis zu 15 Aufnahmen pro Sekunde, allerdings mit einer Auflösung von nur 1,5 Megapixel.


Die Samsung GX20 von hinten: Profi-Spegelreflex Digicam jetzt mit Livebild des 14,6-Megapixel-Sensors

Eine antistatische Beschichtung soll Staubablagerungen auf dem CMOS vermeiden, zudem kann das Sensor-Gehäuse selbst vibrieren, um Schmutz abzuschütteln. Von außen sollen besondere Silikondichtungen das Eindringen von Feuchtigkeit und Schmutz in das Metallgehäuse verhindern. Das Display verfügt erstmals bei Samsung über eine Live-Ansicht: Drei Minuten lang zeigt das 2,7-Zoll-Display alles, was auch der Chip sieht.

Auf Kompatibilität wird bei der GX 20 ebenfalls Wert gelegt, denn nicht nur der Akku ist der selbe wie beim Vorgänger, auch sollen unter anderem so gut wie alle Pentax-Objektive zu nutzen sein.

Im April soll die GX 20 auf den Markt kommen. Der Preis steht noch nicht fest. Die GX 10 kommt auf knapp 600 Euro, für die GX20 kann man einen höheren Preis erwarten. (tk/mk)
(Tomshardware – www.pc-professionell.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen