Intel steigt bei Nanochip-Projekt ein

KomponentenWorkspace

Der Chipriese beteiligte sich soeben mit einer Finanzspritze an der Entwicklung von Nano-Speicher.

Im kalifornischen Fremont arbeitet der Entwickler Nanochip Inc an MEMS-Nano-Speicherchips (MEMS = MicroElectro-Mechanical Systems). Das Ziel sei eine Datenkapazität in der unglaublichen Größenordnung von um die 10 GByte – pro Chip wohlgemerkt.

Die ersten kommerziellen Produkte sollen schon gegen Ende des Jahres auf den Markt kommen – dafür soll die jüngste Finanzierungsrunde sorgen, an der sich Intel beteiligte. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen