“Readius”: Handy mit ausrollbarer Anzeige

MobileSmartphoneWorkspaceZubehör

Mitte 2008 soll das Mobiltelefon mit der E-Paper-Technik “E-ink” ausgeliefert werden. Das ausrollbare 5-Zoll-Display mit 16 Graustufen hat einen kontrastwert vom 10:1.

“Wie Papier” sollen die E-ink-Dispalys aussiehen, hieß es bei der Vorsetllung der Technik (wir hatten schon 2002 über die Entwicklungen berichtet),

Als OEM-Technik lieferte die Philips-Tochter Polymer Vision die papierähnlichen Displays schon seit 2005 aus , eigene Geräte werden erst jetzt gebaut.

!#!

Das Mobiltelefon mit dem ausrollbaren Display soll Mitte 2008 verkauft werden, erklärt der Hersteller. “Readius” heißt das Gerät, doch das 115 Gramm leichte Triband-Handy mit ARM-Prozessor benötigt auch einen (vermutlich kostenpflichtigen) Onlineservice, um seine Fähigkeiten zum Mailen, Terminsteuern und so weiter richtig zu nutzen.

Lediglich 8 Bedientasten sollen erlauben, PDFs und E-Books anzusehen, Mails zu lesen und schreiben oder SMS-Nachrichten zu bearbeitenn. Zusammengekpappt ist es ein reguläres GDM/GPRS/UMTS-Handy. Wegen der energieeffizienten Displaytechnik soll die Akkkulaufzeit 6 mal länger sein als bei herkömmlichen Mobiltelefonen. Philips gibt eine Laufzeit von 10 Tagen an.

Der Preis liegt laut Polymer-Vision-Chef Karl McGoldrick im Bereich “moderner Luxus-Handys”, also wohl ab 400 Euro aufwärts. Angeblich ist das Gerät schon bei der Telecom Italia vorzubestellen, andere Mobilfunkunternehmen wurden noch nicht bekannt gegeben. Ein Gerät mit 8-Zoll-Farbdisplay sei übrigens schon in Vorbereitung. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen