History Channel wagt Zukunftsprognose

Allgemein

Einige Macher im US-Medienkonzern haben Phantasie: Sie stellen sich eine Welt ohne Menschen vor.

inq_history.jpgWeder Zombies noch Will Smith bevölkern die neue TV-Serie “Life After People”. The History Channel zeigt uns, wie die Erde sich ohne Menschen entwickeln würde – so in etwa 20 Jahren, wenn die Menschen nach der Klimakatastrophe ausgestorben sind. Auf die blühenden Landschaften dürfen sich auch die Deutschen freuen, kündigte der hiesige History-Channel-Statthalter Sebastian Wilhelmi an. Frühestens im Herbst 2008 könnte es soweit sein – dann dürfte es ja auch noch Menschen geben, die zuschauen dürfen.
In Amerika hat die Serie übrigens schon für rege Diskussionen gesorgt. Von Panikmache und populärwissenschaftlichen Verklärungen reichte die Kritik, die auf den Sender einprasselte. Deren trockene Antwort: Es sind leider wissenschaftlich fundierte Szenarien, wir als Menschen hätten gute Chancen, hops zu gehen. (rm)

pte