China: Überwachungs-Kamera-Skandal

Allgemein

Mal schnell Leute bei privaten Tätigkeiten in der Ubahn beobachten und dann das Video kommentiert auf YouTube stellen.

Die fleissigen Chinesen machen’s mal wieder vor: ein Pärchen aus Shanghai versucht gerade, die Stadtverwaltung zu verklagen, weil ein Ubahn-Überwachungsvideo der Beiden beim Knutschen, mit blöden Kommentaren versehen, bei YouTube Tausende von Aufrufen erzeugte. Beim etwas schwammigen chinesischen Rechtssystem könnte das ein Problem darstellen. Aber der Vorfall dient trotzdem als tolles Beispiel dafür, was mit Überwachungskameras wirklich so angestellt wird. Weltweit. Wetten? [fe]

Reuters