Türkei sperrt mal wieder Youtube

Allgemein

Staatsgründer Atatürk sei durch ein Video beleidigt worden, was in der Türkei von Staats wegen verboten ist. Und deshalb ist das Videoportal landesweit dicht.

Wer Youtube aus dem Lande Atatürks aufruft, bekommt statt bewegter Bilder nur einen Hinweis zu sehen, die Site sei aufgrund der Entscheidung eines Gerichts in Ankara gesperrt. Wer den Grund dafür wissen will, kann in der Zeitung Milliyet erfahren, Atatürk sei in einem hochgeladenen Video als „türkischer Affe“ bezeichnet worden.

Eine türkische Youtube-Sperre lief schon einmal im März 2007, als Atatürk als schwul bezeichnet wurde. Dieses Sperre wurde erst aufgehoben, als Youtube das Video gelöscht hatte.

(bk)

Tagesspiegel