Samsung Electronics kriegt die Kurve

FinanzmarktUnternehmen

Der Markt hatte allgemein damit gerechnet, dass der Gewinn beim südkoreanischen Elektronikriesen kräftig zurückgeht. Doch statt einer Beule wurde es nur eine Delle.

Samsung Electronics musste im vorigen Quartal einen Rückgang des Nettoprofits von 6,6 Prozent gegenüber Vorjahr hinnehmen. Umgerechnet blieben damit 1,62 Milliarden Euro übrig. Die Vorhersagen hatten mit 10 bis 15 Prozent weniger gerechnet.

Schuld am Abwärtstrend hatte der Halbleiterbereich. Hier brach der Gewinn mit 74 Prozent auf knapp 311 Millionen Euro ein. Teilweise konnte das die robuste Ertragsentwicklung bei den Flachbildschirmen wieder auffangen: Eine Verdreifachung des LCD-Profits auf etwa 674 Millionen Euro haben das Quartal gerettet. Hilfreich war auch der Gewinn aus Telekommunikation und Mobiltelefone: er kletterte um 67 Prozent auf 418 Millionen Euro. Der Umsatz legte übrigens um 11 Prozent auf 12,6 Milliarden Euro zu. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen