Nun also doch: Oracle übernimmt BEA Systems

ÜbernahmenUnternehmen

Im zweiten Anlauf hat Oracle es geschafft. Der Datenbankriese schluckt BEA Systems für etwa 8,5 Milliarden Dollar.

Mitte November drohte Oracle-Chef Larry Ellison noch, man würde für BEA kein höheres Angebot mehr abgeben, nachdem der Übernahmekandidat die erste Milliarden-Offerte des Datenbankriesen ausschlug. Doch zwei Monate später sieht alles schon wieder ganz anders aus: wie Oracle mitteilt, hat man nun im zweiten Versuch 19,375 Dollar pro BEA-Aktie geboten – und kam damit gut an. BEAs Board of Directors hat das Angebot bereits akzeptiert, nun müssen noch die Aktionäre und Aufsichtsbehörden zustimmen.

Die Transaktion hat ein Gesamtvolumen von rund 8,5 Milliarden Euro und soll bis Jahresmitte abgewickelt werden. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen