Auch Universal setzt auf Blu-ray

Data & StorageStorage

Die Front der HD-DVD-Verfechter bröckelt weiter: Einem Bericht zufolge will nun sogar Universal Filme auf Blu-ray veröffentlichen, obwohl das Studio bislang zu den exklusiven HD-DVD-Partner gehörte.

Wie das US-Magazin Daily Variety vermeldet, endet Universals exklusive Bindung an HD DVD und das Filmstudio hat nicht vor, den Vertrag zu verlängern. Künftig könnte man dann Filme auch auf Blu-ray veröffentlichen, bei dem sich abzuzeichnen scheint, dass es aus dem Streit der DVD-Nachfolger als Sieger hervorgeht – hatten doch Filmindustrie und Pornobranche zuletzt dem Format kräftig den Rücken gestärkt.

Bei Universal bezeichnete man die Informationen von Daily Variety als Gerüchte und verwies darauf, HD DVD auch künftig unterstützen zu wollen. Den kolportierten Blu-ray-Support dementierte man allerdings nicht. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen