Sony stoppt die Herstellung alter PS3-Versionen

Allgemein

Um die Playstation 3 gegenüber der Wii konkurrenzfähig zu machen, plant Sony die 20- und 60-GByte-Versionen komplett aus dem Sortiment zu streichen.

Der japanische Konzern will sich zukünftig verstärkt auf die 40-GByte-Slimline PS3 konzentrieren. Diese ist deutlich günstiger als ältere Versionen, weil sie über weniger Speicher, nur zwei statt vier USB-Ports und mangelnde Abwärtskompatibilität zur PS2 verfügt. Aufgrund des geringen Preises erhofft sich Sony so eine bessere Konkurrenzfähigkeit gegenüber Nintendos Wii, schreibt die Japan Today.

Wie Marktzahlen belegen hat Nintendo letztes Jahr knapp dreimal so viele Konsolen abgesetzt wie Sony. Vor allem das Weihnachtsgeschäft verlief klar zugunsten von Nintendo – der Trend scheint auch weiterhin anzuhalten. (mr)

Bild: Sony

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen