AOLs Webradio leckt

SicherheitSicherheitsmanagement

Über manipulierte Webseiten und HTML-Mails kann dem Player für AOLs Webradio Code untergeschoben werden.

Durch einen Begrenzungsfehler in der Datei AOLMediaPlaybackControl.exe lässt sich beispielsweise mithilfe der Funktion AppendFileToPlayList() ein Speicherüberlauf auslösen und Code ausführen. Secunia stuft das Leck als hoch kritisch ein.

Betroffen sind die Versionen 2.6 von AOL Radio. Der Hersteller hat das Leck bereits geschlossen und verteilt die neue Version per automatischem Update. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen