Unterstützung für Blu-ray aus der Porno-Branche

Data & StorageStorage

In der Pornofilmbrache hatte man sich eigentlich für HD DVD entschieden, doch nachdem die Unterstützung für das Format schwindet, beginnt man auch dort, auf Blu-ray zu setzen.

Nachdem Warner vor wenigen Tagen ins Blu-ray-Lager wechselte, begann in der Branche der Abgesang auf HD DVD. Bei Toshiba sieht man das zwar anders, doch nun wird dem Format sogar die Sexfilmindustrie untreu. Die hatte ursprünglich nur auf HD DVD setzen wollen, doch mit Digital Playground kündigte jetzt eine der bekannteren Pornofilmfirmen an, im Februar acht ihrer erfolgreichsten Filme auf Blu-ray zu veröffentlichen – um die Nachfrage der Kunden zu befriedigen, die zu Weihnachten einen Blu-ray-Player oder eine Playstation 3 bekommen haben, so die Begründung. Den Anfang macht man allerdings schon im Januar mit dem Porno-Piratenfilm Pirates, der sich am Blockbuster Fluch der Karibik orientiert. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen