Gerücht: Microsoft will Logitech kaufen

SoftwareÜbernahmenUnternehmen

Die Gerüchteküche brodelt: Angeblich plant der Softwaregigant eine Übernahme des Peripherieherstellers. Logitechs Aktie stieg um ganze 14 Prozent.

Stolze 9,2 Milliarden Franken (etwa 5,62 Milliarden Euro) sei Microsoft das schweizer Unternehmen wert. Die Gerüchte verhalfen der Logitech-Aktie zu einem Kurssprung von ganzen 14 Prozent. Demnach hat Microsoft laut Brancheninsidern dem Unternehmen ein Angebot von 48 Franken je Aktie unterbreitet und Logitech selbst hat eine Roadshow in Großbritannien abgesagt, um noch heute eine Pressemitteilung zu diesem Thema zu verfassen, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters.

Allerdings wollten sich bislang weder Logitech noch Microsoft zu den Behauptungen äußern. Brancheninsider spekulieren jedoch, dass die Gerüchte falsch sind. Ex-CEO Gates hat erst kürzlich prophezeit, in fünf Jahren gäbe es keine Mäuse und Tastaturen mehr, so Analysten. Demnach würde eine Übernahme des Peripherieherstellers nicht das derzeitige Firmenkonzept passen. (mr)

Bild: Microsoft

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen