Telecom Italia mag die flotte Alice nicht mehr

BreitbandIT-DienstleistungenIT-ProjekteNetzwerke

Gerüchte in französischen Medien sagen, dass sich die Italiener mit einem Verkauf der Internettochter beschäftigen.

Zumindest die Internettochtergesellschaft Alice France steht auf der Abschussliste des Konzerns Telecom Italia S.p.A. Laut der Tageszeitung Le Figaro habe der französische Finanzdienstleister Calyon, Tochter der Credit Agricole, den Auftrag, potentielle Käufer zu finden.

Während die Pariser Alice in den ersten neun Monaten 2007 einen operativen Verlust von 147 Millionen Euro verkraften musste, konnte Hansenet als Alice-Eigentümer einen operativen Gewinn in gleicher Höhe erzielen. Das dürfte die deutsche Dame vor dem Verkauf retten.
Als mögliche Käufer sind die französischen Wettbewerber Neuf und Cegetel im Gespräch. Als möglichen Verkaufspreis nennt die Presse eine Summe von 600 bis 650 Millionen Euro. (rm)

Bild: Hansenet

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen