Intel zu EU: Wir waren’s nicht

Allgemein

Und wir haben uns an die Gesetze gehalten. Und wir haben nichts Unrechtes getan. Und wir möchten bitte keine Millionenstrafe bezahlen müssen.

Intel hat verkündet, jetzt endlich eine Antwort auf die Vorwürfe der EU-Kommission gefunden zu haben. Diese ist nämlich seit letztem Sommer der Ansicht, Intel habe seine Marktmacht missbraucht, um den kleineren Konkurrenten AMD unfair zu benachteiligen. So was wie “Sonderrabatte für Händler, die erst gar kein AMD anbieten”, was in den USA erlaubt ist. Intel hält dem entgegen, man habe sich an die Gesetze gehalten, wolle eine Anhörung und würde im Übrigen den Wortlaut der Antwort geheim halten. Das riecht ein wenig nach Verschleppungstaktik, so oder so wird diese Anhörung nicht vor März oder April stattfinden. [fe]

Reuters