CES 2008: Intel mit 16 neuen Prozessoren

KomponentenMobileWorkspace

Auf der Consumer Electronics Show hat Intel gleich 16 neue Prozessoren vorgestellt, darunter auch Notebook-Prozessoren auf 45-Nanometer-Basis.

Zu den neuen Prozessoren von Intel zählen Mobilprozessoren der Santa-Rosa-Reihe, die in 45-Nanometer-Fertigungsprozess hergestellt wurden (Codename: Penryn). Sie sollen eine höhere Leistung bringen als ihre Vorgänger bei geringerem Energieverbrauch und über verbesserte Video- und Grafikfähigkeiten verfügen. So soll beispielsweise Intel Streaming SIMD Extensions 4 (SSE4) für eine beschleunigte Videokodierung bei HD-Inhalten sorgen. Das Spitzenmodell der neuen Mobilprozessoren ist der Intel Core 2 Extreme X 9000, der mit 2,80 GHz getaktet ist und 6 MByte L2-Cache mitbringt.

Darüber hinaus stellte Intel drei neue Quadcore- und vier neue Dualcore-Prozessoren auf 45-Nanometer-Basis vor, die im Laufe des ersten Quartals auf den Markt kommen sollen, und zeigte einige Prototypen kompakter Internet-Handhelds, die man als Mobile Internet Devices (MID) bezeichnet. In ihnen soll die neue Plattform Menlow zum Einsatz kommen, die im Laufe der ersten Jahreshälfte ausgeliefert werden soll. Menlow besteht aus Silverthorne-Prozessor und Poulsbo-Chipsatz, und ist auf besonders niedrigen Energieverbrauch ausgelegt. Unter anderem arbeitet man mit Skype zusammen, um die VoIP-Software auf MID-Geräte zu bringen. (dd)

Mehr zur CES im PCpro Event-Blog.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen