CES 2008: 12GByte MicroSD-Karte von SanDisk

Data & StorageMobileStorage

Der Speicherexperte hat auf der Messe eine neue Mini-Speicherkarte mit einer Kapazität von 12 GByte vorgestellt: Das bisher speicherstärkste Exemplar.

Flashspeicher wird nicht nur immer günstiger, sondern auch immer Leistungsfähiger. Die Kapazitäten haben sich in den letzten Jahren rapide erhöht. Erst wenige Jahre ist es her, dass noch für 16 MByte eine Karte in der Größe einer Visitenkarte nötig war. Heutzutage passen selbst 12 GByte auf einen Datenträger in der Größe eines Fingernagels. Die MicroSD-Karten im Format 11 x 15 x 1 Millimeter sollen vor allem in Handys, Navis und Digicams zum Einsatz kommen, schreibt das Unternehmen in einer Aussendung.

Das bisher leistungsfähigste Modell stützte sich auf bereits respektable 8 GByte. “Handys sind zu einem Schlüsselelement im Leben vieler Verbraucher überall auf der Welt geworden”, meint Jeff Kost Vizepräsident und Chef der Mobile Consumer Solutions bei SanDisk. Vor allem austauschbare Speicherkarten spielen in der Entwicklung eine entscheidende Rolle, so Kost.

Preise und Erscheinungstermin stehen bislang noch nicht fest. (mr)

Mehr zur CES im PCpro Event-Blog.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen