Schwedisches Designerhandy soll USA erobern

MobileMobilfunkSmartphone

Das flotte Neonode N2 mit seinem hochmodernen Bedienkonzept versucht, die Herzen der Amerikaner im Sturm zu nehmen.

Die schwedische Mobilfunkmarke Neonode schickt sein intuitiv bedienbares Mini-Mobiltelefon über den Atlantik. Das patentierte User-Interface und ein modernes 2-Zoll-Touchscreen seien sogar dem iPhone-Bedienkonzept überlegen, glaubt Neonode-Boss Mikael Hagman. Das N2 ist ein Quad-Band-Handy mit GPRS, Bluetooth und 2-Megapixel-Kamera.

Die Wiedergabe von MPEG, WMV, WMA und Wav genügen den multimedialen Grundbedürfnissen. Kalenderfunktion, Adressbuch, Synchronisation und ein Slot für bis zu 32 GByte große SD-Cards decken die Wünsche der Büromenschen ab. Mit Kopfhörern, Mikrofon, USB-Kabel und MicroSD-Karte kostet das 60-Gramm-Telefon bei uns 439 Euro. In den USA soll es zum günstigeren Kampfpreis zu haben sein. (rm)

Bild: Neonode

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen