Die Mini-Festplatten sterben

Data & StorageStorage

Tragbare Digitalgeräte tragen fast nur noch Flashspeicher in sich. Erste Hersteller kleiner Festplatten ziehen nun die Reißleine.

Gerade erst kündigte Hitachi eine neue 500 GByte-Festplatte für Notebooks und Spielkonsolen an, schon war in Japan zu erfahren, dass sich der Hersteller nun still und leise aus dem Markt zurückziehe. “Wir versuchen nicht mehr, neue Kunden für unsere kleinen Platten zu gewinnen”, bestätigte ein Hitachi-Sprecher der Financial Times. Ohne neue Kunden werde das Geschäft langsam einschlafen.

Auch Konkurrent Fujitsu legte unlängst Pläne für eine weitere kleine Festplatte auf Eis. US-Marktforschungsunternehmen Gartner geht davon aus, dass die Zahl der tragbaren Musik- oder Videospieler mit Festplatte in den kommenden Jahren um rund 15 Prozent jährlich sinken wird. Ganz anders die Geräte mit Flashspeicher: Ihre Zahl soll pro Jahr um über acht Prozent zunehmen. (rm)

Bild: Hitachi

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen