Apple bastelt an einer skurrilen Docking-Lösung

Allgemein

Das US-Patentamt plauderte gestern eines von Apples Geheimprojekten aus: Ein Flachbildmonitor als Notebook-Dockingstation ließen die Kalifornier patentieren.

inq_appledock.jpgDer schon im Sommer 2006 eingereichte Antrag zeigt das Gehäuse des heutigen iMac, in dessen hohlem Bildschirm ein Notebook eingeschoben werden könne. Neben dem größeren Display biete die Dockingstation Kamera, Lautsprecher und Festplatte. Wie weit Apple mit der Serienreife des ungewöhnlichen Geräts vorangekommen ist, weiß natürlich niemand – aber für Überraschungen ist die Firma ja immer gut, zumal die nächste Hausmesse nur noch Tage entfernt ist. (rm)

Macworld