Rückruf: Powerline-Adapter von Netgear kann überhitzen

Netzwerke

Der XE103 kann mit zu viel Strom offenbar nicht umgehen – vermutlich, weil Netgear die Technik möglicherweise nur mit dem 110-Volt-US-Netz testete?

Der Powerline Ethernet Adapter XE103, der 85 MBit/s Übertragungsgeschwindigkeit über das Stromnetz erreichen soll, wurde in Europa für eine Netzspannung von 220-240 Volt verkauft – wegen einer möglichen Fehlfunktion käme es aber in einigen Fällen zu Überhitzungsgefahr, erklärt der Hersteller.

Tests hätten ergeben, dass die beroffenen Geräte es durch Fehlschalungen überhitzen könnten. Der Rückruf erfolge freiwillig und nicht aufgrund von Vorfällen, betont das Unternehmen. Weil die 110-120-Volt-Produkte nicht beroffen sind, liegt der Schluss nahe, dass mit den hohen Spannungen, die Europa nutzt, nicht getestet wurde und die Überhitzungen deswegen nie in Tests im Herstellerland USA auftraten.

Netgear empfiehlt Nutzern des Gerätes, sich beim Hersteller zu melden, um kostenlosen Ersatz zu bekommen. Ob das eigene Produkt betroffen ist, findet sich nach Abgleich mit der Seriennummer auf der Website von Netgear. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen