MSI entwickelt Low-Cost-PC

Allgemein

Wenn das alle machen, kann man ja nicht einfach zugucken und sich raushalten.

Wie Sambora Chen, Director of Greater China Sales beim taiwanischen Halbleiterproduzenten Microstar International (MSI) gegenüber der Digitimes durchblicken liess, will man den aktuellen Trend hin zum Billig-Rechner mit eigenen Computern anheizen. Ein Modell der 300-US-Dollar-Klasse mit 7″-Display und Linux-System sei in Vorbereitung, über einen Windows-XP-getriebenen Klapptop werde nachgedacht. Als Prozessor habe man den Intel Shelton vorgesehen, führe aber auch mit AMD Gespräche zu diesem Thema. Das ist womöglich eine gute Idee. In anderen Nachrichten vom selben Tag erfahren wir, dass MSI im letzten Jahr etwa 18 Millionen Mainboards, 10 Millionen Grafikkarten und eine Million Notebooks verkauft hat. Weiter so, Jungs! [fe]

Digitimes