Marktlücke: Pr0n für Gehörlose

Allgemein

US-Startup schliesst eine Marktlücke und setzt auf das Visuelle im Internet. Grossartige Idee.

Die Wired, bzw hier Regina Lynn’s coole Sex Drive Kolumne, berichtet aktuell über Deaf Bunny, einer neuen US-Firma, die sich auf Pornofilme für Gehörlose spezialisiert hat. Schicke Idee, damit haben die Bunnies eine Marktnische erobert, und füllen diese prompt mit Produktionen wie “Deaf Gone Wild” oder “Deaf Strippers”. Womöglich können sie irgendwann sogar Staatsknete für so viel soziale Verantwortung herausleiern. Wir, und sicher auch ein Grossteil unserer Leser, wünschen viel Erfolg. [fe]

Wired