Intel ist raus beim OLPC

Allgemein

Nix ist mit Friede, Freude, Eierkuchen: Intel und OLPC-Chefdenker Negroponte werden künftig getrennte Wege gehen.

Hatte es im Sommer noch so ausgesehen, als könnte sich Negroponte mit dem Hersteller des Classmate-PC auf friedliche Koexistenz oder gar Bündelung der Kräfte verständigen, soll jetzt das Tischtuch endgültig zerschnitten sein. Grund dafür ist angeblich, dass seitens des OLPC-Projektes ultimativ gefordert wurde, dass Intel die Classmate-Produktion einstellen müsse.

Darüber hinaus sei laut Intel auch noch verlangt worden, dass der Chip-Hersteller jegliche Kooperation mit Firmen beenden müsse, die sich auf Billig-Laptops spezialisiert hätten, also beispielsweise auch mit dem Eee-Hersteller Asus.

Angesichts der bisher nicht eben überzeugenden Absatzzahlen des OLPC ist dieses Verhalten zumindest verblüffend – oder Negroponte läutet damit einen so unglaublich brillanten Schachzug ein, dass der Normalsterbliche ihm nicht mehr folgen kann. [gk]

news.com