WirelessHD soll neue Standards setzen

Allgemein

Die Spezifikationen für die neue Drahtlos-Netzwerk-Technologie wurden heute vom WirelessHD-Konsortium bekannt gegeben.

Knapp ein Jahr später als geplant, veröffentlich das WirelessHD-Konsortium die technischen Spezifikationen von WiHD in der 1.0-Version. Der Verband besteht aus prominenten Mitgliedern wie: Intel, LG, Matsushita, NEC, Samsung, Sony und Toshiba. Mit der Drahtlosnetzwerktechnologie sollen HD-Inhalte selbst in 1080p flüssig übertragen werden. Die maximale Reichweite beträgt laut einer Aussendung des Gremiums knapp 10 Meter – das Signal durchdringt keine Wände. Durch die geringe Reichweite soll vor allem die MPAA (Motion Picture Association of America) beruhigt werden behaupten Brancheninsider. Die Filmindustrie fürchtet unerwünschte Zugriffe durch eine zu lange Reichweite.

Als Kopierschutz wird DTCP eingesetzt und gefunkt wird auf der bisher jungfräulichen 60-GHz-Frequenz bei einem theoretischen Maximaldatendurchsatz von 4 Gbit/s. Zusätzlich zu den Spezifikationen gab das Konsortium bekannt alle WiHD-Fähigen Geräte mit einer einzigen Universalfernbedienung steuern zu wollen. (mr)

Logo: WiHD

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen