Tape-Out für ATI R700

Allgemein

Die Entwicklung des Grafikchips R700 ist abgeschlossen, das Design ging bereits in die Fabs. Entgegen anderslautenden Gerüchten.

Es gibt keine große Verzögerung, wie mancherorts kolportiert wurde. Tatsächlich war das Tape-Out bereits vor einigen Wochen. Jetzt muss sich wie üblich erweisen, ob es noch zu unerwarteten Problemen im Fertigungsprozess kommen kann. Die Fab-Phase läuft bereits, jedenfalls die der Komponenten.

Das Silizium sollte also gegen Ende Januar bereit sein für die ersten Tests Anfang Februar. Geht der Daumen nach oben, ist mit den ersten Grafikkarten in rund 90 Tagen zu rechnen, was in etwa auf den Mai hinausläuft. Senkt sich der Daumen, addieren sich etwa zwei Monate je Spin.

Da der neue Grafikprozessor auf RV670 und RV680 basiert und in der Architektur den Vorgängern ähnelt, darf ernsthaft mit nahezu perfekten Chips gerechnet werden, wenn die Serienproduktion anläuft.

(von Charlie Demerjian/bk)

Inquirer UK