Ordnereinstellungen dauerhaft speichern
Vergessliches Windows

BetriebssystemCloudOffice-AnwendungenServerSoftwareWorkspaceZubehör

Ärgerlich ist, dass Windows XP ohne Service-Pack 2 gelegentlich Ordnereinstellungen wie etwa Ansichtsoptionen oder festgelegte Ordnertypen »vergisst«.

Auf vielen Firmen-PCs wird Windows XP noch ohne das Service-Pack 2 eingesetzt. Ärgerlich ist dabei, dass Windows XP ohne Service-Pack 2 gelegentlich Ordnereinstellungen wie etwa Ansichtsoptionen oder festgelegte Ordnertypen “vergisst”. Der Grund: Windows speichert nur die Einstellungen zu insgesamt 400 Ordnern. Wenn diese Grenze überschritten wird ? und bei vielen Unterverzeichnissen ist das schnell der Fall ?, dann gehen ältere Einstellungen verloren.

Über einen Registry-Eintrag kann die Grenze jedoch nach oben verschoben werden. Dazu öffnen Sie im Registrierungseditor die folgenden Schlüssel:

HKEY_CURRENT_USER\ Software \Microsoft\Windows\Shell\ und HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\ Windows\ShellNoRoam

Bei beiden Schlüsseln sollte der Wert für den Eintrag BagMRU Size auf 5000 (Dezimal) gesetzt werden. Bei installiertem Windows XP Service-Pack 2 ist dieser Wert bereits standardmäßig auf 5000 gesetzt.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen