OLPC-CTO vermarktet ihr Wissen

Allgemein

Auch wenn der Normalsterbliche nicht so leicht an einen OLPC kommt, könnte er dessen Technologie bald in einem kommerziellen Produkt wiederfinden.

Mary Lou Jepson, CTO des Projektes, hat nämlich zum Jahresende 2007 ihren Hut genommen und beabsichtigt, ihre Erkenntnisse mit einer eigenen Firma unter die Käuferschaft zu bringen.

Jepson war vor allem für die Entwicklung des Displays des Rechners zuständig, das gleichzeitig als äußerst energiesparend gilt und dabei auch in hellem Tageslicht gut zu lesen ist. Auf diesem bereich will Jepson auch künftig arbeiten. [Egan Orion / gk]

The Inquirer