US-Studie: Junge Generation stürmt Büchereien

Netzwerke

Trotz, oder wegen der Informationsflut im Internet stellen junge Erwachsene die grösste Nutzergruppe in öffentlichen Bibliotheken.

Das Pew Internet and American Life Project fand in Zusammenarbeut mit der University of Illinois at Urbana-Champaign durch Befragung von 2796 erwachsenen US-Bürgern heraus, dass die Altersgruppe der 18 bis 30jährigen besonders intensive Nutzer von Leihbibliotheken sind.

Das ist besonders interessant, da die letzte grosse Erhebung zu diesem Thema vor 11 Jahren durchgeführt wurde und vor einem Aussterben des Buches warnte. Damals hatte noch 44 Prozent der öffentlichen Bibliotheken in den USA Internetzugang, heute liegt die Rate bei 99 Prozent.

Die neue Studie fand ausserdem, dass die Nutzung von Leihbibliotheken mit dem Alter abnimmt; in der Altersgruppe der 50jährigen geht sie stark zurück. Dazu Lee Rainie, Direktor des Pew Project: “Das Zeitalter des Buchs ist noch nicht vorbei”. [fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen