Streit um LCD-Technik: Samsung strengt Gegenklage gegen Sharp an

KomponentenPolitikRechtWorkspace

Wer hat gegen wessen Patente verstoßen? Koreaner und Japaner ziehen nun in den USA vor Gericht.

Sharp warf Samsung Patentverletzung vor – nun hat Samsung gestern in den USA mit einer Gegenklage reagiert: Sharp verstoße selbst gegen Patentrechte. Samsung-Sprecher James Chung erklärte nun heute in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul, er erhebe nicht nur Klage in zwei US-Staaten, sondern ziehe auch vor die “International Trade Commission“, die den Fall prüfen solle. Die Internationale Handelskommission kann Importstopps aufgrund von Patentverletzungen verhängen – das würde Sharp sehr schaden, denn man ist immerhin die Nummer Drei im internationalen Markt für LCD-Fernseher. Bei einem Stopp lässt sich der Plan, Marktführer Samsung einzuholen, niht mehr umsetzen.

Die Vorgeschichte liest sich wie der Zank zweier Nachbarn: Mitte Dezember hat Sharp in Südkorea ein Verfahren gegen Samsung angestrengt und forderte Schadensersatz und Verkaufsverbot für Samsung-LCD-Fernseher auf dem koreanischen Markt. Samsung schlug zurück und zog in Japan gegen Sharp vor Gericht. Nun schlägt der gekränkte koreanische Hersteller nochmals zu und will den Fall vor US-Gerichten und von der ITC gelöst wissen. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen