Neuer Windows-Vista-Geschwindigkeitsrekord

Allgemein

Inoffizielle Kopierwettbewerbe führen zu Spitzen-Ergebnissen von über einhundert Jahren Arbeitszeit.

Wie der britische Register aktuell dokumentiert, zeigt Windows Vista immer noch die Fähigkeit zu Rekordergebnissen. Dokumentiert durch Screenshots, soll das Brennen einer CD mit Bildern im Gesamtgewicht von 168 Mbyte ganze 48167 Tage und 23 Stunden dauern (das wären rund 132 Jahre), während in einem anderen Fall das Verschieben von 80 Mbyte in einen anderen Ordner trotz installierter SP-1-Beta immerhin 36843 Tage in Anspruch nehmen soll. Und selbst wenn diese betriebssystemseitigen Schätzungen der wahrscheinlichen Arbeitszeit leicht zum oberen Rand tendieren mögen, dauern die beschriebenen Operationen bei manchen Usern dennoch länger, als es der menschliche Verstand erträgt.

Und obwohl Vista bei manche anderen Nutzern überhaupt keine Zicken macht, ist es trotzdem eine Schande für die Zunft und deswegen logische Zielscheibe des Spotts. Nicht nur im Inquirer. Der Marktführer auf dem PC-Betriebssystem-Sektor sollte einfach in der Lage sein, ein runderes Produkt anzubieten, oder es zumindest in deutlich weniger als einem Jahr seit dem offiziellen Launch zu reparieren. [fe]

TheRegister