Gerücht: Sony BMG plant MP3-Downloads über Prepaid-Karten

Allgemein

Das Projekt für einen neuen Download-Dienst soll auch den Abschied von DRM signalisieren.

Auf einer Site namens musicpass.comm sollen Besitzer von Prepaid-Karten, die angeblich bereits ab Januar zu 12,99 Dollar das Stück in den Handel kommen, Musik ohne Kopierschutz herunterladen können.

Der Haken an der Sache: Der Käufer der Prepaid-Karte hat nicht etwa die freie Wahl im Katalog von Sony BMG, sondern kann sich nur eine Kollektion von Songs herunterladen, die für jede Karte festgelegt ist. Insgesamt sollen 40 bis 50 unterschiedliche “Alben” auf den Markt kommen und über den Geschenkkartenverkäufer inComm vertrieben werden.

Mit dem Projekt würde Sony BMG sowohl die Ankündigungen zur MP3/DRM-Politik wahrmachen als auch seine Download-Pläne realisieren und auch gleich noch zeigen, wie man sich Käuferbevormundung vorstellt. [gk]

Mediabiz / Musikwoche