Flügellahm: “Bee Movie” zieht DreamWorks runter

FinanzmarktUnternehmen

Beim Publikum kann Komiker Jerry Seinfeld nur müde Schmunzler hervorrufen, während den Aktionären das Lachen ganz vergangen ist.

Der flotte Bienenfilm “Bee Movie” entpuppt sich als lahme Ente und zog nun den Aktienkurs des US-Animationsstudios DreamWorks Animation SKG kräftig in die Tiefe. Der Seinfeld-Humor zündete nicht beim Publikum und ließ die Kinokassen gerade einmal halb so gut klingeln wie erwartet.

Für DreamWorks wird es damit eng, denn es findet sich jenseits der Shrek-Reihe einfach kein Kassenschlager. Der Gedanke an ein “Bee Movie 2” sei bereits beerdigt worden. Nun ruhen die Hoffnungen auf “Madagascar 2”, welches 2008 auf die große Leinwand kommt. Floppt der auch wieder, sieht es schlecht aus für die Animationsstudios. (rm)

Bild: Dreamworks

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen