Branchenverband plant bessere Handybilder

MobileSmartphoneWorkspaceZubehör

Die Qualität von Fotoapparaten, die in Handys eingesetzt werden, soll deutlich besser werden. Dafür setzt sich eine Brancheninitiative ein.

Die “International Imaging Industry Association” (I3A) plant mit der “Camera Phone Image Quality Initiative” (CPIQ) eine einheitliche Plattform für digitale Fotographie bei Handys einzuführen. 22 Technologieunternehmen sind mit von der Partie. Ziel ist es die Qualität von Handykameras zu verbessern und gemeinsame Forschungen zu betreiben um zukünftig bessere Fotokameras in Handys einbauen zu können, schreibt Pressetext Austria. “Für die I3A ist es das Ziel, die Bildqualität in allen Geräten zu verbessern”, begründet Lisa Walker, Präsidentin der Organisation.

Ähnlich wie bei Haushaltsgeräten sollen zukünftig Standards für Handy-Kameras definiert werden um so einheitliche Angaben zu ermöglichen. Mit dabei sind unter anderem Nokia, Sony Ericsson, Motorola und Unternehmen aus anderen Bereichen wie AMD, Freescale, Texas Instruments, Kodak und Micron. (mr)

Bild: Sony Ericsson

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen