Apple macht Think Secret dicht

Allgemein

Die manischen Geheimhalter verklagten die Site wegen der angeblichen Verletzung von Firmengeheimnissen. Ein „Vergleich“ führt jetzt zur Einstellung der Gerüchtesite, die zu oft Recht hatte für den Geschmack der Controllettis in Cappuccino.

Steve Jobs bekam sich nicht mehr ein, seit Think Secret am 28. Dezember 2004 den Mac Mini ankündigte – und damit ein paar Wochen früher, als es Apple genehm war. Nick Ciarelli, der unter dem Namen Nick dePlume schrieb, hatte die auf Apple fokussierte Gerüchtesite bereits 1999 im Alter von 13 Jahren gegründet. Als er von Apple verklagt wurde, war er 19 und studierte in Harvard.

Er gab heute in den frühen Morgenstunden bekannt, dass das noch immer laufende Verfahren durch einen Vergleich beendet wurde. Mit zwei Ergebnissen: Er verrät nicht die Quellen seiner Mac-Mini-Geschichte. Und Think Secret stellt seine Berichterstattung ein. Weitere Einzelheiten des Vergleichs blieben „vertraulich“ und wurden nicht bekannt.

Die Leser von Think Secret können diese Wendung nicht einmal mehr kommentieren. Unter der knappen Presseerklärung steht lapidar: „Sorry, Kommentare für diesen Beitrag wurden gesperrt.“

(bk)

Think Secret