Palm macht Verlust

FinanzmarktUnternehmen

Der Handheldhersteller hat wie erwartet Umsatzeinbußen hinnehmen müssen und machte im vergangenen Quartal knapp 9 Millionen Dollar Verlust.

Palm hat die Zahlen für das am 30. November abgeschlossene, zweite Geschäftsquartal des Finanzjahres 2008 vorgelegt. In diesem Zeitraum erreicht der Handheldhersteller einen Umsatz von 349 Millionen Dollar. Das war wie angekündigt weniger als erwartet, weil man Probleme mit der Zertifizierung eines neuen Produktes hatte. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ging der Umsatz um mehr als 40 Millionen Dollar zurück, und auch einen kleinen Verlust von 8,8 Millionen Dollar erwirtschaftete man im vergangenen Quartal, nachdem man im Vorjahr noch einen Gewinn von 12,7 Millionen Dollar vorweisen konnte. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen