Matsushita, Canon und Hitachi planen Kooperation

FinanzmarktUnternehmen

Die drei Unternehmen möchten eine Multi-Milliarden Dollar Kooperation auf die Beine stellen. Damit sollen die Display-Herstellungskosten deutlich gesenkt werden.

Matsushita (besser bekannt unter dem Markennamen Panasonic), Kamerahersteller Canon und der Multimedia-Konzern Hitachi planen laut anonymen Brancheninsidern eine Milliardenschwere Kooperation. Durch die Zusammenarbeit soll die Herstellung von OLED-Displays (organic light emitting diode) deutlich günstiger werden, schreibt das japanische Branchenblatt Japan Today.

OLED ist die Displaytechnologie der Zukunft. Solche Bildschirme sind nicht nur weitaus dünner als gewöhnliche LCD-Monitore, sondern verbrauchen auch weitaus weniger Strom. Canon beabsichtigt die OLED-Displays in seinen Digicams einzusetzen, bei Matsushita werden diese voraussichtlich in Großbildfernsehern zum Einsatz kommen. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen