Intel zeigt winzige Flash-Drives

Allgemein

Deine gesamte Musiksammlung auf deinem Fingernagel: jetzt wird’s unübersichtlich.

Hoffentlich werden die neuen Intel-Flashdrives der aktuellen Z-P140 PATA Serie nie als externe Speicher umgesetzt. Dann nämlich wären 2 oder 4 GigaByte-Drives in Fingernagelgrösse schnell mal unter das Altpapier geraten oder im Staubsauger verschwunden. Allerdings ist von externem Gebrauch noch nicht die Rede. Intel sieht als Einsatzgebiet der zukünftig bis zu 16 GigaByte fassenden Mini-Speicher Mobiltelefone und anderen Mobilgeräte, wo sich das Fliegengewicht von 0,6 Gramm positiv bemerkbar machen dürfte. Ebenso der Mini-Stromverbrauch von 300 MilliWatt unter Last und 1,1 MilliWatt im Pausen-Modus. [fe]

Ars Technica