Microsoft: Musik statt Mobilfunk

MobileMobilfunkNetzwerkeSoftwareWorkspaceZubehör

Der Konzern habe angeblich seine Handy-Pläne beerdigt und konzentriere sich nun auf Push-Services und Musik.

Der Software-Konzern Microsoft plant trotz des Erfolgs von Apples iPhone kein eigenes Handy, erzählte MS-Manager Pieter Knook gestern der ?uro am Sonntag. Der Chef des Windows Mobile-Geschäfts sieht bessere Möglichkeiten im Markt für Push-Mail. Alleine bei Firmenkunden gebe es noch rund 360 Millionen E-Mail-Konten ohne mobilen Zugriff, sieht Knook die Marktlücke.

Ansonsten werde man sich auf den Zune-Player, den Zune-Music-Download und die Community rund ums Thema Musik konzentrieren. Daher habe man das französische Unternehmens Musiwave gekauft. Nun sollen die Vertriebsmöglichkeiten regional erweitert werden, vor allem in Europa, kündigte der Manager im Interview an. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen