China setzt auf RealMedia

Allgemein

RealMedia bekommt unerwartete Schützenhilfe von chinesischen Herstellern.

Im dritten Quartal des Jahres haben sich die Entwickler auf dem chinesischen Festland auf die Dateiformate RM und RMVB geworfen, mit denen sich ein Spielfilm mit der üblichen Größe von 3 bis 4GB auf 250 bis 400MB komprimieren lassen soll – rechtzeitig zum Jahresende kommen jetzt die fertigen Player auf den Markt. Ein 1GB-Player kostet dabei im Handel umgerechnet etwa 19 Euro; 2GB bekommt man für etwa 29 Euro. Und da sich auch die Hersteller in Taiwan diese Entwicklung genau ansehen (und gegebenenfalls ihrerseits kopieren werden), dürfte es nur ein Frage der Zeit sein, bis auch Europa mit diesen Geräten beglückt wird. [gk]

DigiTimes