United Internet und Drillisch forcieren Freenet-Übernahme

NetzwerkeÜbernahmenUnternehmen

Die beiden TK-Unternehmen erhöhen ihre Beteiligungen an Freenet, um anteilsmäßig zum Hauptaktionär des Konkurrenten aufzuschließen.

Über ihr Gemeinschaftsunternehmen MSP haben United Internet und Drillisch knapp 10 Prozent der Freenet-Aktien erworben und halten nun 20,05 Prozent des Konkurrenten. Die beiden hoffen, sich so eine bessere Ausgangsposition für die Freenet-Übernahme zu schaffen, denn Freenets Hauptaktionär Vatas hatte erst kürzlich seine Beteiligung an Freenet auf 22,1 Prozent erhöht. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen