TV-Industrie schielt auf BitTorrent als Sendekanal

Allgemein

Insider: Einschaltquoten sind nicht mehr allein entscheidend, TV-Produzenten beachten auch Downloads.

In der TV-Industrie setzt sich die Erkenntnis durch, dass die Anzahl der Downloads einer Sendung via BitTorrent (oder ähnlichen Plattformen) ein genaueres Bild von der Publikumswirksamkeit einer Produktion ergibt als die klassische Einschaltquote. Das berichtet jedenfalls die kanadische Fernsehproduzentin Guinevere Orvis im Last100-Webmagazin. Dabei würden von Angestellten oder Beauftragten der Produktionsfirmen die neuesten Shows direkt als Torrent verteilt, zum auf diesem Weg exaktere Marktanalysen zu erhalten. Selbst wenn in der Industrie noch keine gemeinsame Haltung gegenüber dem Phänomen P2P bestehe, so Orvis, würden sich bereits jetzt neue Vetriebskanäle und Vermarktungsmodelle eröffnen. [fe]

Last100