Microsoft schickt Stromsparprogramm für Server ins Rennen

Allgemein

Da wollen sich in Redmond vor Weihnachten noch einige Programmierer ein Fleißsternchen verdienen: Hyper-V, eine Software zur effizienteren Nutzung von Servern, kommt früher als geplant als Beta raus.

Bislang hatte auf diesem speziellen Markt VMware so ziemlich alleine den Ton angegeben, aber offenbar hat eine ganze Reihe von Firmen entdeckt, dass das Thema Stromsparen bei Servern nicht nur eine Öko-Nummer ist, sondern auch Geld verspricht. Dass Microsoft die eigentlich erst für 2008 angekündigte Beta-Version von Hyper-V bereits jetzt zum Download anbietet, deutet darauf hin, dass die Redmonder nicht nur VMware (größter Börsengang seit Google) im Visier haben, sondern auch Konkurrenz wie XenSource und Virtual Iron Software rechtzeitig in die Knie zwingen wollen. [gk]

Silicon Valley