Sony plant Video-Service – Microsoft präsentiert einen

SoftwareWorkspaceZubehör

Seit gestern können Besitzer einer Xbox 360 per Live-Service Videofilme kaufen und auch ausleihen. Sony plant ein ähnliches Feature in naher Zukunft.

Das Playstation-Network bietet ähnliche Angebote, wie die von Microsoft gestern vorgestellte Lösung. Der Xbox Live Videomarkt präsentiert zu seinem Start eine Palette von 20 Filme des Hollywood-Studios Warner Brothers. Bis Weihnachten sollen noch zahlreiche weitere Filmen in dem Videoportal zu haben sein. Auf drängen der Filmstudios sind die Leihfilmen jedoch an einige Bedingungen geknüpft: So werden die Filmdateien für nur 14 Tage auf der Festplatte behalten und danach gelöscht. Sobald der User anfängt den Film zu schauen hat er nur noch 24 Stunden Zeit um diesen zu beenden. HD-Filme liefern nur 720p Auflösungen und als Audio kommt laut Insider-Berichten häufig Stereo statt Dolby-Surround zum Einsatz.

Wie der Inquirer schreibt plant auch Sony eine ähnliche Plattform: Sony-CEO Stringer erhofft sich davon die Umsätze der stark subventionierten Konsole anzukurbeln. Dabei ist er sich der enormen Konkurrenz durch Microsoft und Apple deutlich bewusst: “Das Playstation Network bringt uns nächstes Jahr in die direkte Schusslinie zwischen Apple und Microsoft”, begründet der Sony-Chef. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen