Bitkom fordert mehr Verbraucherschutz beim Online-Shopping

E-CommerceMarketingNetzwerkePolitikRecht

Die Widerrufsbelehrung in Online-Shops soll kürzer und prägnater werden – und Gesetzesrang bekommen.

Bei Online-Bestellungen kann der Verbraucher die Waren innerhalb von zwei Wochen nach Lieferung zurückgeben, worauf Webshops in einer Widerrufsbelehrung hinweisen müssen. Doch die, bemängelt der Branchenverband Bitkom, ist für die meisten Händler schwer zu formulieren. Besser wäre ein eindeutiger und verständlicher Mustertext.

Zwar hat das Bundesjustizminsterium einen Entwurf vorgestellt, doch den hält der Bitkom für ungeeignet. “Der Text umfasst in normaler Schrift vier DIN-A4-Seiten. Das liest in der Praxis niemand, und bei Bestellungen per Handy ist die Belehrung auf den kleinen Displays nicht wirklich darstellbar”, bemängelt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder.

Der Verband fordert das Ministerium daher auf, eine kompaktere Widerrufsbelehrung zu erstellen. Die sollte dann auch Gesetzesrang haben, denn der bisherige Mustertext ist lediglich eine Verordnung und dem Bitkom zufolge vor Gericht leicht angreifbar. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen